Ein Neues Kapitel – ich bin jetzt „echte“ Bloggerin

Ich bin ein Mensch, der sich viel seiner Angst hingibt und davon bestimmen lässt. Oder eher hindern. Ich traue mich selten Neues zu probieren. Ich traue mich kaum ins „kalte Wasser“ zu springen. Ich traue mich wenig aus meiner Komfortzone. Die Welt ist voller Möglichkeiten und sitze immer fern ab davon und wäge ab, während andere drauf los leben. Etwas zu riskieren bereitet mir schon in meinen Gedanken Unbehagen. Der Urlaub war eine glänzende Ausnahme, der wirklich schön war, aber mein zögerndes, bequemes Wesen nicht von Grund auf ändert. Ich war schon als Kind so. Ängstlich Und eher scheu. Meine Mama machte sich immer Sorgen, wie ich mal zurecht kommen soll. Irgendwann hat es sich geändert und ich bin extrovertiert und forsch gewesen. Jedoch meistens nur oberflächlich und das in Rahmen, in denen ich mich sicher fühle.

Etwas zu wagen, mich zu trauen, neue Wege zu beschreiten und Türen zu öffnen… auch wenn ich gerne überlege „was wäre wenn“, landen meine Gedanken oft bei diesen Punkten:

Ich könnte scheitern.
Ich könnte es bereuen.
Ich könnte eine falsche Entscheidung treffen.

Es kann so viel passieren. Aber es passiert nichts, bis ich etwas tue.

Seit langer Zeit denke ich über diesen Schritt nach, den ich nun in einer spontanen Aktion gewagt habe: ich habe ein Gewerbe als Blogger angemeldet. Erstmal ändert das gar nichts, ausser das es mir Möglichkeiten eröffnet. Bisher habe ich alle Anfragen von Firmen abgelehnt, weil man jeden geschenkten Schlüppi angeben muss und ich -wer hätte es bei der Vorrede gedacht- mich ungern in verbotenen Zonen bewege. Ich möchte mir diese Tür offen halten und fände es natürlich toll, wenn mein Hobby nicht mehr nur Geld kosten würde.

Ich betreibe diesen Blog seit August 2015. Meine Beiträge sind seither gewachsen und auch ich habe mich seit meinem ersten Beitrag hier sehr verändert. Aktuell freue ich mich über stetig steigende Leserzahlen, einige Artikel genießen immer öfter eure Diskussion in den Kommentaren und ich stehe im Austausch mit euch. Ich habe intensive Phasen, in denen ich sehr viel Zeit mit Schreiben, Austausch, Bilder machen und Stöbern auf anderen Blogs und Profilen verbringe und Zeiten, in denen mein restliches Leben mehr Zeit beansprucht. Aber mein Blog gehört zu mir und ich habe das Gefühl, dass ich weiter kommen möchte und Chancen ergreifen will. Ich schlage ein neues Kapitel auf und schaue mal, was es bringen wird.

Ich werde das hier (Meinen Blog und Social Media Kanäle) nie zu meinem Hauptberuf machen – dazu bin ich weder mutig, diszipliniert noch engagiert genug. Denn es ist ein harter Job, selbstständig zu sein und abzuliefern. Ich habe gerne die Sicherheit und Vorteile, die eine Anstellung mit sich bringen. Aber ich möchte diesen Weg beschreiten und eventuelle Chancen auch ergreifen, sofern sie zu mir und meinem Leben passen.

20180405_225825_00011284409281.png
Pin mich! (Foto: Privat)

Es besteht in dieser Zeit eben die Möglichkeit mit einem Blog Geld zu verdienen. Ich blogge und schreibe sehr gerne und finde den Gedanken sehr schön. Ich lese bei Instagram oft, dass so etwas verurteilt wird – Aber ich verstehe nicht ganz wieso. Ein bezahlter Beitrag ist nicht automatisch unecht oder falsch. (Und unbezahlte sind nicht immer ehrlich 😉) ich denke Authentizität kann man bei vielen Menschen heraus lesen und ich gehöre auch noch zu der Sorte Mensch, die dem anderen nichts schlechtes, sondern erstmal Ehrlichkeit unterstellt.

Wie gesagt, wird sich hier so schnell nichts ändern. Ich möchte einfach nur transparent und ehrlich mit euch sein. Und mutig. Und endlich etwas tun und nicht immer nur denken „ach, was wäre wenn…“

Was sagt ihr dazu? Und: gibt es etwas, Das ihr euch immer wieder überlegt, auf die lange Bank schiebt und euch einfach nicht traut?

Ich freue mich, wenn ihr weiter an meiner Seite bleibt!

Herzlichst, Antonia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s