Wir sind dann mal weg! Der erste Urlaub als Familie

Wir wachen auf und spüren diese Aufregung im Magen: haben wir an alles gedacht? Ist nichts vergessen? Wird alles klappen und wird Greta sich wohlfühlen? Wird diese Anreise funktionieren?

Es ist für uns soweit: Wir fahren das erste Mal als Familie in den Urlaub und obwohl wir am Freitag noch davon fest überzeugt waren, dass wir in Deutschland bleiben würden, kommt es jetzt doch ganz anders! Mein Mann hat Geburtstag und wir wollten uns Zeit und Erinnerungen als Familie schenken: die Idee wegzufahren haben wir im Februar getroffen. Bisher waren wir mit Greta noch nie vereist. Wir waren zusammen noch nie über Nacht woanders oder weiter als eine einstündige Autofahrt entfernt.

Spontanität – das Wetter ist Schuld!

Wie gesagt, hatten wir im Februar beschlossen, dass wir verreisen wollen. Wir gehören zu der Sorte Menschen, die eher Sicherheit brauchen und somit wollten wir einfach in einen Familienpark in Deutschland fahren. Urlaub in Deutschland ist ja überschaubar: man versteht (meistens) alle um sich herum, weiß wo man was zu kaufen kriegt usw. Spontanität ist eigentlich in den folgenden Dimensionen nicht unser Ding!

Wir haben mit der Buchung gewartet, weil wir sicher sein wollten, dass wir alle gesund sind. Seit Dezember hat uns ja so einiges geplant und wir wollten nichts riskieren. Wir waren gesund und dann kam noch einmal der Schnee: Knapp 15/20 Zentimeter, Schneeverwehungen, dickes Eis auf den Straßen und eine a**** Kälte. Viele von euch hat es ja auch getroffen und euch geht es auch so: Es ist nicht mehr auszuhalten.

Wir wollten der Kälte entfliehen!

Urlaubsvorbereitung.jpg
Foto: Privat

Jedoch hatten wir am vergangenen Samstag weder einen Kinderreisepass für Greta, noch einen gültigen Reisepass für mich. Wie sollten wir so in die Sonne fahren können? Mein Mann war arbeiten und ich habe mit Greta Brötchen geholt. Als wir uns durch den Schnee kämpften, fiel es mir wie Schuppen von den Augen: hatte unser Bürgeramt nicht auch Samstag geöffnet? Völlig euphorisch, durchgefroren und aufgeregt rief ich dort an und stieß auf jede Menge Verständnis: diesem Wetter konnte man nur spontan entfliehen wollen!

Da zum Erstellen eines Reisepasses für Greta auch die Einwilligung meines Mannes notwendig war, ging dies jedoch nicht vor Montag. Aber die Fee vom Amt verschaffte uns einen Termin am Montagmorgen, an dem wir (nach meinem zweiten Anruf) sowohl Gretas, als auch meinen Ausweis gleich mitnehmen könnten. Da sagt einer nochmal, dass Ämter in Deutschland nicht schnell und freundlich sind! Diese Dame hat uns nicht nur den Urlaub gerettet, sondern ermöglicht. Wir konnten also fix in der Stadt Passbilder machen lassen, Koffer organisieren und im Netz nach Angeboten suchen.

Ab auf den Flughafen – last Minute ist tot

Das Angebot im Netz hat uns erstmal völlig überfordert und nicht voran gebracht: Diese vielen Anbieter, tausend Dinge auf die man achten sollte usw. Dafür sind wir nicht gemacht und wir wollten ins Reisebüro. Am Sonntag konnten wir Greta bei der Oma abladen (Das erste Mal, Wie ich euch hier beschrieben habe) und auf den Flughafen fahren. Eigentlich wollten wir erst Montag buchen, aber die Kinderbetreuung wollte genutzt werden. Dort angekommen landeten wir zufällig im selben Reisebüro, in dem wir unsere letzte Reise 2015 geplant hatten. So lange ist unser letzter Urlaub her – und somit ist dieser jetzt dringend nötig! Schnell war klar, dass es heute nicht nicht mehr üblich ist, so spontan in die Ferien zu fahren. Last Minute sei tot, Flieger bereits voll und das Angebot spärlich und teuer.

Aber nach einer Stunde überlegen, Angebote vergleichen und Vorsätze über Board

2018-03-20-07-05-341839619624.jpg
Die Koffer sind gepackt: Es geht los!

werfen stand fest, dass wir heute in den Flieger steigen und am Abend in der Türkei landen werden. Somit ist das Geheimnis gelüftet! Kusko wird, solange wir uns in der Sonne räkeln, Besuch von meiner Mama haben und ist somit bestens versorgt.

Na – wen hat das jetzt überrascht? Wann ward ihr das erste Mal mit euren Kindern im Urlaub? Verreist ihr eher spontan oder als Team Frühbucher?

Wir hören uns dann spätestens nach dem Urlaub wieder, wenn wir mir jeder Menge Sonne, schönen Erinnerungen und ersten Malen im Gepäck wieder zu Hause sind!

Herzlichst, Antonia

2 Kommentare zu „Wir sind dann mal weg! Der erste Urlaub als Familie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s