Hitliste Erstausstattung – Unsere Flops

Heute folgt die Fortsetzung der Erstausstattungsreihe: Hier kommen unsere Flops. Es handelt sich wieder um eine Auswahl und unsere persönliche Meinung! Die Tops findet ihr nochmal hier zum Nachlesen. KLICK

1. Der Coco Belt
 
Instagram made me buy it again! Ich habe diese Tragehilfe für die Babyschale auf einigen Profilen mit durchweg positiver Resonanz gesehen. Da unsere Babyschale sehr schwer war und wir sie im Winter immer mit aus dem Auto genommen haben, dachte ich, es wäre eine gute Idee. Leider war es das nicht. Ständig rutschte mir der Gurt von der Schulter und es war damit irgendwie schwerer als ohne. Entweder ich habe nie den Dreh rausbekommen, oder ich weiß auch nicht. Für uns definitiv ein Flop und unnötiger Kauf.
 
2. Der Heizstrahler
Wir haben einen gebrauchten Heizstrahler über Bekannte gekauft. Wir dachten: Es ist Winter und da kann das Baby das ganze bestimmt gut gebrauchen. Leider ließ unsere Kinderzimmerkonstellation das Ganze nicht zu. Im Bad hatten wir dafür auch keinen Platz und so wurde Greta ohne gewickelt – und hat es auch überlebt. 😉 Allerdings haben wir später einen Heizlüfter besorgt, da unsere Badezimmerheizung eher wenig motiviert arbeitet. Heizstrahler bei uns also eher ein Flop!
3. Kinderwagenadapter für die Babyschale

Braucht. Man. Nicht. Das wage ich mich zu verallgemeinern. Anfangs dachten wir: Ist doch eine praktische Sache, kurz beim Laden um die Ecke ranfahren, Baby um klicken und schnell ein Brötchen holen. Erst später erfuhren wir, dass das Liegen in der Babyschale auf einen minimalen Zeitraum begrenzt sein soll (u.a. Empfehlungen des ADAC und unseren Hebammen und Ärzten). Es ist einfach nicht gut für Babys Rücken. Wir haben die Teile einmal benutzt, aber ansonsten Greta immer umgesetzt und auch zum Kurzeinkauf aus der Schale heraus genommen. Das würde ich auch immer empfehlen: Entweder mit dem Wagen oder der Tragehilfe zum Einkaufen fahren, das Baby dort angekommen umsetzen oder jemanden losschicken.

4. Tragetuch

Und jetzt denken wahrscheinlich viele erstmal: Hä?! Aber ja, das ist weder ein Tipp- noch ein Kategorie Fehler. Wir haben VOR der Geburt von Greta ein Tragetuch gebraucht erstanden und waren beide (ja, auch mein Mann) fest davon überzeugt, dass wir damit tragen möchten. Bei der Trageberatung (KLICK) merkten wir jedoch, dass wir eher nicht so die Tragetuchleute sind. Wir sind die Tragehilfenleute – das Tuch hätten wir uns also sparen können. Leider haben wir auch keine Möglichkeit es als Hängematte o.ä. zu nutzen. Für uns also ein Flop und für mich abermals die Bestätigung, eine Trageberatung NACH der Geburt des Babys zu besuchen.

5. Stillkissen
 
Stillkissen

Während es in der Schwangerschaft brauchbar war, hat es zur Baby- und Stillzeit keine richtigen Vorteile gebracht. Zum Stillen brauchte ich es nie, im Gegenteil da machte es mich eher nervös, weil es so wie „angegeben“ damit nicht klappen wollte. Also legte ich es weg und mein Baby einfach so an. Wir haben es als teilweise als Begrenzung der Rollfläche oder Gitterschutz benutzt. Jetzt liegt es im Kinderzimmer in der Kuschelecke, stört aber oft nur.

6. Babypflegeprodukte
 

Vorab haben wir keinerlei Produkte wie Shampoo, Baby Öl oder Wundcreme gekauft. Man bekommt ja bei jedem Besuch bei Hebamme/Arzt Proben von den großen Herstellern. Wir hatten also ein buntes Arsenal und schauten es mit unserer Hebamme durch: Fast in jedem Produkt waren entweder Alkohol oder Parfüme vertreten – beides gehört nicht, das finden wir jedenfalls, an Babys Haut. Auch auf Feuchttücher haben wir verzichtet: Nasse Einmalwaschlappen taten ihren Dienst genauso gut. Unterwegs hatten wir diese das erste Jahr immer in einer kleinen Box dabei. Wir haben Greta anfangs ausschließlich ohne Badezusätze gebadet, an ihre Haut kam weder Öl noch Puder. Der Nabel wurde mit Muttermilch versorgt und wenn sie rot am Po wurde, haben wir die Wunderwaffe ebenso kombiniert mit Heilwolle (Empfohlen von Hebamme und Ärztin) eingesetzt. (Natürlich erst MuMi einziehen lassen, dann auf die trocken getupfte Haut die Heilwolle legen.) Für Hautirritationen oder Rötungen konnte uns unsere Hebamme immer natürlichere Produkte wie beispielsweise Rose-Teebaum-Salbe (Bahnhofsapotheke) empfehlen. Unser Baby hatte eigentlich keinerlei Probleme mit der Haut und war stets sauber. Wir können es nur empfehlen die Haut so lange wie möglich natürlich zu belassen – das tut Babys Haut so gut! Mittlerweile nehmen wir Feuchttücher (ohne Alkohol und Parfüme). Eine Babynagelschere hatten wir anfangs auch angeschafft, was völlig unnötig war. Schon vor längerem sind wir auf unsere normale umgestiegen, da die andere viel zu breit und grob war.

7. Kleidchen

Irgendwie wollte die Kategorie nicht ganz voll werden…Bzw. mehr absolute Fehlkäufe sind uns leider nicht eingefallen. Deswegen: Kleider. Ich habe vorab und gebraucht einige sehr schöne erstanden (keines in wirklichen „Mädchenfarben“). Da Greta jedoch früh anfing sich zu drehen und zu krabbeln, konnten wir sie kaum nutzen. Sie haben sie einfach behindert und das führte verständlicherweise zu Frustration. Auch wenn sie so, so niedlich darin aussieht! (Ja das schreibt tatsächlich die, die sich sonst gegen den Gender Wahnsinn stellt. ;-))

8. Diverses
 

Fläschchen, Schnuller und Sterilisator haben wir beispielsweise gar nicht erst ins Haus geholt, ebenso wie eine Milchpumpe. Bei unserem Stillverlauf wären sie aber definitiv auch in dieser Aufzählung gelandet. Wir haben uns bewusst gegen Schnuller entschieden und entgegen vieler Voraussagungen haben wir damit auch nie begonnen. Ebenso hätten wir uns einiges an Spielzeug schenken können. Dazu möchte ich aber einen extra Blogpost verfassen.

Das waren unsere Flops – welche sind deine? Was waren Dinge, die du unnötig angeschafft oder geschenkt bekommen hast? Schreib es doch in die Kommentare – und die Weder noch Kategorie findest du hier in den kommenden Tagen. Schau also wieder vorbei!

 

Herzlichst, Antonia
* Dies ist ein Affliate/Werbe Link, Wenn ihr über diesen Link etwas kauft, entsteht euch keinerlei Nachteil! Ich erhalte eine kleine Provision.

5 Kommentare zu „Hitliste Erstausstattung – Unsere Flops

  1. Schon beim ersten Punkt musste ich lachen, der Cocobelt, ein totaler Flop. Mir ist es anscheinend auch nie gelungen ihn richtig zu benutzen, daher hängt er nutzlos am Maxicosi rum 😉
    Außerdem bei uns ein Flop das Maxicosi Spielzeug. Sie hat dort immer nur geschlafen und fand das Spielzeug nie interessant. Jetzt habe ich es an den Buggy gemacht, aber selbst dort, total uninteressant.
    Therapie Stillkissen, habe ich Nur kurz benutzt bzw in der Schwangerschaft. Seither liegt es nur im Weg rum.
    Außerdem leider bei uns der totale Flop, unsere Fräulein Hübsch. Das hat mich total traurig gemacht. Greta mochte es leider nie, darin getragen zu werden, trotz Trageberatung. Sie schrie sofort wie am Spieß, wenn ich sie reingesetzt habe. Habe später noch ein Tragetuch gekauft, aber das War genauso schrecklich. Habe das Tuch dann wieder verkauft und die Trage einer guten Freundin geliehen, die sie jetzt fleißig benutzt. In der Hoffnung das mein zweites Baby vielleicht mal ein Tragebaby wird, habe ich sie nicht verkauft.
    Liebe Grüße, Anni

    Gefällt mir

  2. Hallo! Wie interessant, wie unterschiedlich das bei jeder Familie ist..;) wir nutzen unseren Heizstrahler seit 4 Jahren, nach dem baden liegen beide drunter und werden gerne massiert und eingecremt. Das Stillkissen war auch sehr nötig, ohne konnte ich nicht stillen und noch heute liegt es bei Lukas als Bettschlange im Bettchen. Das Tragetuch habe ich auch nur 3 mal leider benutzt…Adapter habe ich öfters benutzt wenn die Kleinen eingeschlafen sind und ich kurz zum Arzt musste und ihn dort dann irgendwann rausgenommen habe.
    Richtige Flops hatten wir nicht, beim ersten Kind nur Kleinkram. Ein paar Klamotten waren überflüssig. Bei Lukas waren dann die Fläschchen, Pulver-Portinierer überflüssig da ich ihn stillen konnte.
    Mach weiter so.
    Lese immer sehr gerne auf deinem Blog.
    LG Julia 🙂

    Gefällt mir

  3. Hallo Antonia,
    wir haben auch so einige unnötige Anschaffungen bzw. Geschenke gehabt. Ganz vorne mit dabei der Schnuller. Auch wir haben uns bewusst dagegen entschieden, hatten allerdings 2 Schnuller als „Sicherheit“ gekauft. Geschenkt bekommen haben wir etwa 16 Stück! Ich gebe sie nach und nach an Freundinnen weiter oder Greta nimmt sie als Spielzeug.

    Mit dem Stillkissen ging es dir wie mir, wir haben eines aber eigentlich stillen wir viel lieber im Liegen bzw. derzeit so im Vorbeikrabbeln.

    Unser Babybett ist derzeit eine unnötige Anschaffung. Da man es aber bis denke ich 5/6 Jahre nutzen kann, kommt es vielleicht mal zum Einsatz. Man kann super das Spielzeug darin verstauen.

    Sonst nutzen wir eigentlich alles, was wir gekauft haben. Achja Kleidchen haben wir auch geschenkt bekommen aber nie angezogen. Ich finde sie eher ab Laufalter praktisch, also aus jetziger Sicht ��

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s