DIY Spielzeug für Babys – Beschäftigung mit Greta II

Mit wachsendem Alter und gedeihenden Fähigkeiten, sind manche Spielsachen mittlerweile so oft erkundet worden, dass sie von Greta kaum mehr Beachtung finden. Da haben wir entweder Neues hervor gezaubert (als kaufwütige Schwangere habe ich es mir nicht nehmen lassen bereits einiges anzuschaffen ;-)) und ihr angeboten. Nun wurde bei Instagram nach diesen neuen Beschäftigungen gefragt, die ich euch hier gerne zeigen möchte!
Neben gekauften Dingen wie der Kultgiraffe, verschiedenen Rasseln/Greiflingen/Büchern und einer Auswahl von Obällen gibt es viele Sachen im Haushalt, die man kostengünstig und kreativ (wieder-)verwenden und die bespielbaren Gegenstände frei nach Schnauze gestalten kann.
Der Klassiker: Die Rüttelflaschen (mit Entdeckerflasche)
Unsere Rüttelflaschen
Man nehme kleine Plastikflaschen und dazu Linsen, Erbsen, Reis, Nudeln, kleine bunte Perlen, Konfetti, bunte Federn, Holzkugeln … einfach alles, was durch den Flaschenhals passt und interessant beim Herumschütteln ist! Hier können Babys sowohl Geräusche, als auch verschiedenes Gewicht der Flaschen (nicht zu schwer befüllen!) erfahren, es gibt unterschiedliche Farben und Schütteleigenschaften. Und für die großen Geschwister kann man beispielsweise kleine Figuren aus Ü-Eiern o.ä. im Reis verschwinden lassen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, und solange die Kinder noch nicht heraus haben, wie ein Drehverschluss funktioniert, halten die Dinge auch ganz lange. Zudem wird das „offene greifen“ ‚trainiert‘: Der Daumen und alle Finger müssen geöffnet und um die Flaschen herum gelegt werden. Aber für die ganz Kleinen eignen sich auch ganz leere Flaschen. Für Große kann man beispielsweise gemeinsam ein bisschen Lebensmittelfarbe hineingeben, das ganze verschließen und zusehen, was beim Schütteln passiert J
Ich habe diese Flaschen auch gern mit meinen Klienten gebastelt: Mit wenig finanziellen Mitteln konnte man den Kindern hier interessante Gegenstände anbieten und es macht Spaß den eigenen Kindern etwas Eigenes zu zaubern. Darauf kann man stolz sein!
Die Wickeltischnudel
Hier wird derzeit nur beobachtet.
Mit einer Poolnudel (zugegeben, die hatten wir auch nicht direkt da, kann man aber günstig erstehen), Klebefolie (doppelseitiges Klebeband eignet sich auch) und dem aktuellen Lieblingsspielzeug wird das Wickeln einfacher: Die Babys schauen interessiert, was da neues über ihnen schwebt, versuchen danach zu greifen und größere Wickelkinder können damit spielen, während man schnell die Arbeit erledigt. Achtung: Die Poolnudel nicht zu weit oben am Wickeltisch befestigen, sonst überstrecken sich die meisten Babys nach hinten. Und ist sie zu weit vorn, stößt man selbst immer mit dem Kopf daran (das habe ich ausgiebig getestet ;-)). Hier lässt sich das Spielzeug auch schnell immer wieder abnehmen und Neues anhängen, damit es nicht langweilig wird.
Der Bausteinschneebesen
Das scheint zu schmecken 😉
Diese Idee habe ich von einer befreundeten Mami: Man nimmt einen Schneebesen und zwei, drei Bausteine. Diese lassen sich leicht hineinschieben und schon hat man ein Spielzeug, dass die Babys auf mehreren Ebenen anspricht: Zum einen ist es ein neuer visueller Eindruck und zum anderen eine tolle Rassel. Dann bietet ein Schneebesen aus Metall noch eine meist neue orale Erfahrung – schließlich ist er kühl und glatt und die einzelnen Glieder sind sehr dünn. Das eigentliche Ziel ist es, dass die Bausteine heraus gespielt werden. Mit zunehmendem Alter geschieht das gezielt und bietet eine Art die motorischen Fähigkeiten zu schulen. Ansonsten macht das Klappern einfach eine riesen Freude.
Das sind also ein paar Ideen, wie ihr eure Babys mit wenig materiellem Einsatz lange beschäftigen könnt. Fast alle Dinge lassen sich sowohl in Rücken, als auch Bauchlage hervorragend erforschen. Bitte denkt daran, dass ihr solche Dinge nicht unbeaufsichtigt zum Spielen überlasst und dabei seid. Habt ihr noch weitere Spielideen oder die eben aufgeführten schon einmal ausprobiert? Ich bin dankbar für neue Anregungen und Ideen.
Und nun: Viel Spaß beim Basteln und Beobachten!
Herzlichst, Antonia

 

Ein Kommentar zu „DIY Spielzeug für Babys – Beschäftigung mit Greta II

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s